Der Wortstamm von „Kultur“ hat etwas mit „pflegen“ zu tun: „Das was man pflegt“, das ist eigentlich der Kern von Kultur.

Zu „Kultur“ gehört daher immer beides: „Kenntnis“ und „Können“. Per Definition muss man sich mit Kultur befassen (man „pflegt“ sie, oder man weiss, wie sie „gepflegt“ wird – bestenfalls beides).

Wenn wir daher – neben unseren virulenten Kernthemen aus Politik und Wirtschaft – auch kulturelle Themen anbieten, so stammt die dazu erforderliche Neigung zwingend sowohl aus Kenntnis wie aus eigenem Tun. Einige Beispiel davon finden sich in unserer Blog-Sammlung (Auswahl über Tags oder Kategorien im Footer).

Besonderes Augenmerk gilt dabei dem Brauchtum des Alpinen Raumes, dem wir in den kommenden Jahren intensiv Aufmerksamkeit schenken wollen. EIn besonders schönes Einstegs-Projekt in ein vertieftes Verständnis solchen Brauchtums war die tiefgründige und dennoch ungemein witzige Aufführung die kürzlich in Wimmis stattfand: Gotthelfs „Erbvetter Hansjoggeli“ in einer Inszenierung des Jodlerklub Wimmis (BE). Hier die Bildergalerie aus der Simmentalzeitung.

Und auch zu solchen Themen bieten wir unter gewissen Voraussetzungen Auftragsarbeiten an. Einige Beispiele sind etwa über die Kategorien „Musikalisches“ oder „Leidenschaft“ auswählbar.